Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b825b/www.boerde-berufskolleg.de/plugins/system/advancedmodules/modulehelper.php on line 320
Schulsozialarbeit am Börde-Berufskolleg

Schulsozialarbeit am Börde-Berufskolleg


Grundlagen

Unter Schulsozialarbeit versteht man ein professionelles sozialpädagogisches Angebot, das durch verbindlich vereinbarte und gleichberechtigte Kooperation von Jugendhilfe und Schule als eigenständige Institution dauerhaft im Schulalltag verankert ist. Sie verbindet verschiedene Leistungen der Jugendhilfe miteinander und ist mit diesem Angebot im Alltag von Kindern und Jugendlichen ständig präsent und ohne Umstände erreichbar.

Sie bringt jugendhilfespezifische Ziele, Tätigkeitsformen, Methoden und Herangehensweisen in die Schule ein, die auch bei einer Erweiterung des beruflichen Auftrages der Lehrkräfte nicht durch diese allein realisiert werden können. Für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern öffnet die Schulsozialarbeit neue Zugänge zum Leistungsangebot der Jugendhilfe und erweitert deren präventive und integrative Handlungsmöglichkeiten.

Rechtliche Grundlagen sind das Sozialgesetzbuch VIII: „Kinder- und Jugendhilfegesetz“ (KJHG), seine Ausführungsgesetze und (soweit vorhanden) entsprechende Gesetze, Richtlinien, Erlasse und sonstige Regelungen für die Tätigkeit sozialpädagogischer Fachkräfte an Schulen.

Arbeitsansatz, Arbeitsfelder

Schulsozialarbeit ist geprägt durch eine Vielzahl von Praxisansätzen. Bei der Realisierung ihrer Aufgaben greift die Schulsozialarbeit auf das gesamte Repertoire sozialpädagogischer Methoden zurück. Grundsätzlich muss jede Einrichtung der Schulsozialarbeit den vorhandenen Bedingungen und Voraussetzungen sowie den Zielen und Erwartungen der jeweiligen Kooperationspartner- ihre spezifischen Schwerpunkte setzen und mit der Schule vereinbaren.

Schulsozialarbeit kann ihre Wirksamkeit am besten entfalten, wenn Beratungs- und zielgruppenspezifische Angebote mit offenen Angeboten für alle Schülerinnen und Schüler kombiniert werden.

Gezielt werden benachteiligte, beeinträchtigte oder gefährdete Jugendliche darin unterstützt, die Schule und die mit der Schule verbundenen Anforderungen zu erfüllen. Die Aufgabe der Schulsozialarbeit besteht darin, den Schülerinnen und Schülern bei der Bewältigung ihrer Lernprobleme sowie den hinter diesen Lernproblemen verborgenen Lebensproblemen zu helfen, sie zu motivieren und zu unterstützen.

Durch ständige Präsenz in der Schule (Forum, Büro, Klassenräume) haben die Jugendlichen die Möglichkeit, in Problemsituationen den Rat der Schulsozialarbeiter einzuholen. Schulsozialarbeit bietet sowohl informellen Rat zwischen „Tür und Angel“ als auch formelle Beratungsprozesse zu fest vereinbarten Terminen an. Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind wichtige Grundprinzipien, die für eine Beratung entscheidend sind. Aus kompetenter Beratung entwickelt sich bei Bedarf eine längerfristige Begleitung im Schulalltag und / oder die Einleitung einer systematischen Fallarbeit (Netzwerkarbeit, z.B. die Erstellung eines Hilfeplans in Kooperation mit anderen Einrichtungen und  Institutionen der Jugendhilfe).

Entsprechend dieser Richtlinien sowie den im KJHG festgelegten Aufgaben und Zielen haben sich am Börde-Berufskolleg im Bereich der Einzelfallhilfen und Gruppenangebote folgende Arbeitsfelder ergeben:

  • Konflikte unter Mitschülerinnen / Mitschülern
  • Konflikte der Schülerinnen und Schüler mit Lehrkräften
  • Lernprobleme und Schulschwierigkeiten (Schulmüdigkeit, hohe Fehlzeiten)
  • Suchterkrankungen
  • Schwangerschaften
  • Strafverfahren, Gerichtsverfahren
  • Defizite in der Persönlichkeitsentwicklung
  • Probleme in den Familien, soziale Auffälligkeiten
  • fehlende Zukunftsperspektiven
  • Suche nach Praktikums- und Ausbildungsstellen, Jobsuche
  • Suche nach alternativen Schulformen / Fortbildungsmöglichkeiten, Informationen zu Bundeswehr und Bundesfreiwilligendienst
  • Möglichkeiten der Freizeitgestaltung
  • Offene / geschlossene  Förderangebote
  • Teilnahme an Lehrerteilkonferenzen
  • Umfassende Betreuung im Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung:
    • Organisation und Durchführung der Beratungsgespräche zu Beginn eines Schuljahres (Testdurchführung, individueller Fragebogen) Praxisbetreuung der Schülerinnen und Schüler


Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit am Börde-Berufskolleg

Mareike Pendzialek
Raum 156
Tel. 02921/9639-55
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Georges Richa
Raum 156
Tel. 02921/9639-55
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Christian Bolley
Raum 153
Tel. 02921/9639-26
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.






Sie befinden sich hier