Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b825b/www.boerde-berufskolleg.de/plugins/system/advancedmodules/modulehelper.php on line 320
Anlagenmechaniker/in für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker/in für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Berufsbild

Wir gehen ins Bad, drehen den Hahn auf und das Wasser läuft – für uns  selbstverständlich. Der Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik macht`s aber erst möglich. Er installiert und wartet die Rohrleitungen, verwirklicht Badträume und Komfortwünsche und sorgt nicht zuletzt dafür, dass das hauseigene Bad auch noch im Alter genutzt werden kann.
Gut durchdachte Konzepte sind bei größeren Anlagen (Industrieanwendungen) notwendig. Hier steht oft die Versorgungssicherheit im Vordergrund.
Welches Wetter auch draußen herrscht -Summer in the city oder eiskalt - in der eigenen Bude soll man sich wohl fühlen. Der Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installiert je nach Kundenwunsch die entsprechende Klimaanlage oder Heizung.  Heutige Heizungsanlagen sind hocheffiziente Systeme, die oft schon mehrere Wärmequellen (Erdwärme, Solarenergie) neben den herkömmlichen Energieträgern anzapfen.
Einsparmöglichkeiten  und Umweltschutz spielen dabei eine immer größer werdende Rolle. Der Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik tritt hier als fachkundiger Berater auf und erklärt dem Kunden freundlich die Anlagen.

Ob Regelungs- und Steuerungstechnik einsetzen, Vorschriften in die Praxis umsetzen oder Gasgeräte und -leitungen installieren und warten: die Tätigkeit des Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist echt verantwortungsvoll und abwechslungsreich.

Der Anlagenmechaniker arbeitet auf Baustellen oder direkt beim Kunden zu Hause. Wer für diesen anspruchsvollen Job Feuer gefangen hat, wird die vielfältigen Anforderungen meistern.

Duale Ausbildung

Du benötigst zur Aufnahme in diesen Bildungsgang einen Ausbildungsvertrag zum Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- u. Klimatechnik. Diesen Vertrag schließt Du selbst mit dem entsprechenden Betrieb ab. Die Ausbildungsdauer beträgt 3½ Jahre. Sie kann unter bestimmten Voraussetzungen um ein halbes Jahr verkürzt werden. Die Ausbildung beginnt in der Regel Anfang August. Ein späterer Einstieg in die laufende Ausbildung ist noch möglich.
Die Ausbildung wird im Wesentlichen im Ausbildungsbetrieb durchgeführt. Pro Schuljahr wird der Auszubildende in etwa 5 mehrwöchigen Blöcken im Börde-Berufskolleg unterrichtet. Überbetriebliche Lehrgänge im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Hellweg runden das Ausbildungsprofil ab.

Besonderheiten
Im Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/-in für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik wurden 2004 die bisherigen Ausbildungsberufe Gas-/ Wasserinstallateur/-in sowie Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/-in zusammengeführt und neu geordnet.

Diese Neuordnung stellt zugleich eine Erweiterung der Lerninhalte und eine Veränderung der Lernmethoden dar. Die bisherige Aufteilung in Fächer entfällt, stattdessen haben wir praxisnahe Lernsituationen geschaffen, in denen die theoretischen Kenntnisse fächerübergreifend vermittelt werden.

Zukünftig wird in folgenden Handlungsfeldern ausgebildet:

1. Wassertechnik,
2. Lufttechnik,
3. Wärmetechnik,
4. Umwelttechnik / Erneuerbare Energien.

Die oben beschriebene Neuordnung führte zu einer erheblichen Erweiterung der Lerninhalte. Das Börde-Berufskolleg hat dieser Entwicklung durch den Ausbau der bisherigen Übungsausstattung Rechnung getragen. Das Praxiswissen der Schüler wird auch durch die Teilnahme an Geräteschulungen von Herstellerfirmen weiter vertieft.

AufstiegschancenJe nach Fleiß und Befähigung ergeben sich vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten:

  • Meister Versorgungstechnik

  • staatl. gepr. Techniker der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik,

  • Bachelor of Engineering (ehemalig Dipl.-Ing. in den Fachrichtungen Maschinenbau, Schiffsmaschinenbau, Verfahrenstechnik, Versorgungstechnik)
Sie befinden sich hier