Ausbildungsvorbereitung

Einjähriger Vollzeit-Bildungsgang
für Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss

Aufgabe und Ziel

Die Vorklasse dient der Vorbereitung auf die Aufnahme einer Berufsausbildung und vermittelt neben einer Erweiterung der Allgemeinbildung Kenntnisse und Fertigkeiten aus mehreren Berufsfeldern.

Der Hauptschulabschluss entsprechend Klasse 9 kann nachgeholt werden.

Aufnahmebedingungen

In die Vorklasse werden Jugendliche aufgenommen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und keinen oder gleichwertigen Hauptschulabschluss erreicht haben.

Berechtigungen/Abschlüsse


Mit dem erfolgreichen Abschluss der Vorklasse erwerben die Schüler/innen den Hauptschulabschluss, wenn in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre, Mathematik sowie in einem der Fächer Naturwissenschaften oder Englisch mindestens ausreichende Leistungen erzielt wurden.

Mit dem Abschlusszeugnis verbessern die Schülerinnen und Schüler ihre Chancen auf eine Lehrstelle und berechtigt zum Besuch der Berufsfachschule Typ I im gewählten  Berufsfeld der Einarbeitungsphase.

Download:

Das Berufsorientierungsjahr gliedert sich in zwei Abschnitte:

1. Orientierungs- und Beratungsphase, in der die Schüler die Berufsfelder

  • Metalltechnik
  • Holztechnik
  • Maler-, Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Textilverarbeitung und Nahrungszubereitung

in den Werkstätten und Küchen des Berufskollegs kennen lernen. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen nacheinander alle Berufsfelder mit dem entsprechenden Fachpraxisunterricht.

2. Einarbeitungsphase, in der die Schülerinnen und Schüler sich für eine Fachrichtung entscheiden und in dieser vertiefte Kenntnisse zur Berufsvorbereitung erhalten.

Der berufsbezogene Praxisunterricht wird in den Werkstätten, Fachräumen und Küchen am Börde-Berufskolleg erteilt.

Schüler/innen und Erziehungsberechtigte werden durch SozialarbeiterInnen am Börde-Berufskolleg unterstützt.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich
Fachtheorie
Berufsbezogene Fachpraxis in den Werkstätten und Küchen (14 Wo.-Std.)
Mathematik
Englisch
Naturwissenschaften

Berufsübergreifender Bereich
Deutsch/Kommunikation
Religionslehre
Sport/Gesundheitsförderung
Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich
Arbeitsgemeinschaften / Angleichkurse

Das Praktikum

Im 2. Halbjahr wird ein 3-wöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.

Die Schulen begleiten das Praktikum sehr intensiv, immer mit hohem Zeitaufwand auf Seiten der Lehrer.

Die Fahrtkosten zur Praktikumsstelle werden im Rahmen der Schülerbeförderung des Kreises Soest erstattet.


Anmeldeunterlagen

Sie befinden sich hier